Australian Embassy, Berlin

Pamela Fayle

In den Beziehungen zwischen zwei Ländern spielen die Kontakte junger Menschen stets eine besondere Rolle. Die Erfahrungen, die junge Leute in anderen Ländern machen, prägen sie meist für das ganze Leben, und sie bleiben oft den früheren Gastländern dauerhaft positiv verbunden.

Auch zwischen Australien und Deutschland kommt es immer mehr zu Kontakten zwischen jungen Leuten, und die Gesellschaft für Deutsch-Australischen/Neuseeländischen Schüleraustausch hat einen maßgeblichen Anteil daran. Seit langem ermöglicht sie jedes Jahr einer größeren Anzahl von deutschen Schülern der Sekundarstufe einen mehrmonatigen Aufenthalt in Australien und Neuseeland, mit Schulbesuch und Familienanschluß. Dabei engagieren sich vor allem ehemalige Stipendiaten, denen unser Dank gilt. Motiviert von ihren eigenen guten Erfahrungen und überzeugt von der Idee des Austausches, arbeiten sie ehrenamtlich für die GDANSA.

Unsere Anerkennung richtet sich natürlich auch an die Sponsoren, die durch ihre finanzielle Unterstützung die Arbeit der GDANSA ermöglichen. Privatpersonen sowie Unternehmen leisten so ihren Anteil. Seit Jahren unterstützt auch die australische Botschaft in Deutschland die Arbeit der GDANSA durch eine jährliche Zuwendung. Dadurch möchten wir zur Sicherung des Programmes beitragen und auch weitere private Sponsoren zur Unterstützung anregen.

Natürlich wirkt das GDANSA-Programm durch seine Werbung für einen Schulbesuch in Australien nicht nur unmittelbar in den Reihen der Teilnehmer, sondern weit darüber hinaus.

In jedem Fall spielt die GDANSA eine wichtige Rolle bei den Kontakten zwischen jungen Leuten unserer beiden Länder, und wir wünschen ihr dabei auch für die Zukunft viel Erfolg und allen Beteiligten alles Gute.

Pamela Fayle
Botschafterin von Australien, Berlin

New Zealand Embassy, Berlin

Peter Hamilton

Es ist mir ein Vergnügen, dieses Grußwort schreiben zu können. Die Gesellschaft für Deutsch-Australischen / Neuseeländischen Schüleraustausch ist uns seit langem als erfolgreiche Initiative bekannt, womit deutsche und neuseeländische Schüler gegenseitig Ihre Länder und Kulturen kennenlernen können.

Zwischen Neuseeland und Deutschland bestehen schon engere Kontakte, zum Beispiel in den Bereichen Handel, Bildung, Forschung, Kunst und Kultur. Außerdem kommen jedes Jahr ca. 55.000 deutsche Touristen und 2.000 deutsche Studenten nach Neuseeland. Diese Verbindungen und Völkerverständnisse wollen wir aber immer noch verstärken, und der GDANSA-Schüleraustausch ergibt eine ideale Möglichkeit, interkulturelles Interesse in jungen Leuten zu erwecken.

Uns ist mitgeteilt worden, dass die Schüler in Gastfamilien untergebracht werden und dadurch Erfahrungen von dem alltäglichen Leben im Ausland sammeln können. Durch Auslandserfahrungen in jungen Jahren fühlen sich die Menschen auch wohler, wenn sie später als Erwachsene im Ausland leben und arbeiten.

Die GDANSA hat seit 35 Jahren diesen kulturellen Austausch ehrenamtlich betreut, und inzwischen haben über 1.500 Schüler im jeweils anderen Land gelebt und dadurch ihre persönlichen Horizonte sowie die allgemeine Kulturverständigung erweitert. Dieses Konzept hat die warme Unterstützung der neuseeländischen Botschaft. Wir wünschen der GDANSA viel Erfolg mit diesem wertvollen Projekt.

Peter Hamilton
Botschafter von Neuseeland, Berlin


   Impressum     Kontakt